SYMPOSIUM 2016 | 25.−26. OKTOBER 2016

Unter pades − Partikeldesign Thüringen – haben sich unter der Führung von Glatt Ingenieurtechnik GmbH innovative klein- und mittelständische Firmen aus dem Bereich der Partikelsynthese und Materialentwicklung vereinigt, um mit der gebündelten Innovationskraft ein Komplettangebot in der Materialentwicklung zu schaffen.

Bereits im November fand unser erstes Symposium in Weimar mit großem Erfolg statt. Mit der diesjährigen Veranstaltung wollen wir an dem großen Erfolg des Symposiums 2015 anknüpfen.

Mit dem Symposium wird pades als der one-stop-shop für alle Aufgaben unter der Überschrift »particle to functionality« interessierten Teilnehmern vorgestellt. Präsentiert werden die Technologien von pades und Ergebnisse aus unserer Entwicklungstätigkeit. Damit erhalten die Teilnehmer einen Gesamtüberblick über unsere Technologieplattform und unsere Möglichkeiten zum zielgenauen Designen von neuartigen Hochleistungswerkstoffen.

Mit dem Symposium erfolg ein Informationsaustausch und ein wissenschaftlich-technischer Dialog zwischen den Partnern von pades, den Vertretern der Wirtschaft und weiteren Wissenschaftlern. Dabei soll der wissenschaftlich-technische Informations- und Gedankenaustausch zwischen Universitäten/Instituten, Forschungseinrichtungen, Unternehmen und potentiellen Kunden die Innovationsfähigkeit und insbesondere die Marktorientierung und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Teilnehmer nachhaltig gefördert werden. Durch diese Veranstaltung werden Informationen zusammengeführt und so Kompetenzen gebündelt als Schlüssel für das Entstehen wettbewerbsfähiger Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.

 

Programm

1.Tag – 25. Oktober 2016

  • 13.00−14.00 Uhr Anmeldung und Mittagsimbiss

  • 14.0014.05 Uhr Eröffnung
    Dr. M. Jacob, Bündnissprecher »pades«

    Vorstellung des regionalen Wachstumskerns »pades«

  • 14.0514.30 Uhr Wachstumskern »pades« – Partikeldesign Thüringen
    Dr. L. Leidolph, Bündnisleitung »pades«

    Fachvorträge zu den Kernthemen der Forschung »pades«

  • 14.3015.00 Uhr Zeolithpartikeldesign für die Anwendung in der Stofftrennung und Wärmespeicherung
    Dr. K. Gleichmann, Chemiewerk Bad Köstritz GmbH
    Dr. H. Richter, Fraunhofer IKTS

  • 15.0015.30 Uhr Katalytische Misch-Metall-Oxide: Spinelle als Substituent für Edelmetallkatalysatoren 
    Johannes Buchheim, ITUC / FSU Jena

  • 15.3016.00 Uhr Kaffeepause

  • 16.0016.30 Uhr Hochleistungskeramiken – maßgeschneiderte Materialien, hergestellt und funktionalisiert auf Basis innovativer Verfahren
    T. Oberbach, Mathys Orthopädie GmbH

  • 16.3017.00 Uhr Hot-Melt-Wirbelschichtgranulation – eine effektive und scherarme Methode zur Herstellung von Polymerpellets mit hoher Additivbeladung
    Dr. M. Jacob, Glatt Ingenieurtechnik GmbH

    Berichte aus dem Forschungsumfeld

  • 17.0017.30 Uhr Entwicklung maßgeschneiderter, multiskalig strukturierter Materialsysteme – Forschungsansätze und Ergebnisse aus dem Sonderforschungsbereich 986
    Prof. S. Heinrich, TU-Hamburg

  • 17.3018.00 Uhr Erzeugung und Formulierung feinster Funktionspartikel für maßgeschneiderte Suspensionen und Kompositmaterialien
    Prof. A. Kwade, TU-Braunschweig iPAT

  • 19.00 Uhr Postersitzung & Abendessen »come together«

2.Tag − 26. Oktober 2016

    • 09.00 Uhr Beginn

      Fachvorträge zu den Kernthemen der Forschung von »pades« (Fortsetzung)

    • 09.00−09.30 Uhr Entwicklung von Technologien zur Herstellung plastisch verarbeitbarer Polymerkeramik auf der Basis funktionell modifizierter Füllstoffpartikel
      R. Schubert, Fraunhofer IKTS

    • 09.30−10.00 Uhr Nutzung metallischer Nanopartikel in porösen Glas für die Abgasreinigung mittels plasmonische Katalyse
      Dr. F. Garwe, R. Müller, Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V. (IPHT)

    • 10.00−10.30 Uhr Plasmagestützte Herstellung von alternativen Laserverstärkergläsern für Pentawatt-Lasersysteme
      H. Baierl, V. Reichel, Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V. (IPHT)

    • 10.30−11.00 Uhr Kaffeepause

    • 11.00−11.30 Uhr Numerische Simulation von Materialeigenschaften unter Anwendung von Mehr-Skalen-Ansätzen
      Prof. C. Könke, MFPA Weimar

    • 11.30−12.30 Uhr Entwicklung funktionalisierter Si3N4-Partikel zur Herstellung von Siliziumnitrid-Keramik mit verbessertem Eigenschaftsprofil
      Y. Jüttke, U. Reichel, IKTS-Hermsdorf
      J. Schubert, FCT

    • 12.00−12.30 Uhr Oberflächenaktive Elektrokatalysatoren zur Wirkungsgraderhöhung bei der Wasserelektrolyse 
      B. Jäger, Fraunhofer IKTS
      T. Mache, Kumatec GmbH

    • 12.30 Uhr Diskussion, Ende der Veranstaltung
      Dr. M. Jacob, Bündnissprecher »pades«

      anschließend Imbiss

Hier können Sie das Veranstaltungsprogramm als PDF-Datei (ca. 1 MB) herunterladen.

 

Kontakt

Veranstalter
pades – Partikeldesign Thüringen
Nordstraße 12
99427 Weimar
Tel.: +49 (3643) 47-0

Veranstaltungsort
Zinzendorfhaus
Zinzendorfplatz 3
99192 Neudietendorf