SYMPOSIUM 2017 | 27. September 2017

Unter pades − Partikeldesign Thüringen – haben sich unter der Führung von Glatt Ingenieurtechnik GmbH innovative klein- und mittelständische Firmen aus dem Bereich der Partikelsynthese und Materialentwicklung vereinigt, um mit der gebündelten Innovationskraft ein Komplettangebot in der Materialentwicklung zu schaffen.

Im Rahmen der WerkstoffWoche 2017 in Dresden fand am 27. September das 3. pades-Symposium statt.

Weitere Informationen zur WerkstoffWoche 2017.

Programm

27. September 2017

  • 11.3011.35 Uhr 
    Eröffnung - 3. Symposium Wachstumskern „pades“
    Dr.-Ing. Michael Jacob, Glatt Ingenieurtechnik GmbH, Bündnissprecher »pades«

  • 11.3512.00 Uhr 
    Wachstumskern »pades« – Partikeldesign Thüringen
    Dr. rer. nat. Lars Leidolph, Glatt Ingenieurtechnik GmbH, Bündnisleitung »pades«

  • 12.0012.30 Uhr 
    Bindemittelfreie Zeolithformkörper für die Wärmespeicherung
    Gundula Fischer, Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS                        

  • 14.3014.45 Uhr 
    Materialentwicklung und Beschichtungslösung für Elektrokatalysatoren in der Wasserelektrolyse
    Karl Skadell, Jenoptik Automatisierungstechnik GmbH

  • 14.4515.00 Uhr 
    Applikation edelmetallfreier Mischoxide in der industriellen Abgasreinigung

  • 15.0015.30 Uhr 
    ZTA-Keramik für die Medizintechnik: Einfluss des Stabilisatorgehaltes auf die Materialeigenschaften
    Karen Hans, Mathys Orthopädie GmbH

  • 16.3017.00 Uhr 
    Hot-Melt-Wirbelschichtgranulation – eine effektive und scherarme Methode zur Herstellung von Polymerpellets mit hoher Additivbeladung
    Dr.-Ing. Michael Jacob, Glatt Ingenieurtechnik GmbH

  • 17.0017.30 Uhr 
    Entwicklung einer Herstellungsroute für dotierte Spezialgläser
    Steffi Proschwitz, Maicom Quarz GmbH

  • 17.3018.00 Uhr 
    Insitu Lasersynthese und Beschichtung von Edelmetallnanopatikeln auf Glasstrukturen für die plasmonisch angeregte Katalyse
    Frank Garwe, IPHT